Herzlich Willkommen bei MUGI

  • (100%)
  • Deutsch
  • Herzlich Willkommen bei MUGI!

    Musikvermittlung und Genderforschung:
    Musikerinnen-Lexikon und multimediale Präsentationen

    Beatrix Borchard und Nina Noeske (Hg.), Hochschule für Musik und Theater Hamburg 2003ff.

    Aktuelle lexikalische Artikel

    Wir freuen uns, Ihnen die neuesten unserer 541 lexikalischen Artikel vorstellen zu dürfen und wünschen Ihnen eine spannende Lektüre:

    Wenn Sie Interesse an der Mitarbeit bei MUGI haben, selbst einen lexikalischen Artikel zu einer Musikerin verfassen möchten oder mit neuen Forschungsergebnissen zur Aktualisierung eines Artikels beitragen wollen, dann schreiben Sie uns gern an:

    mugi[at]hfmt-hamburg.de

    Aktuelle multimediale Präsentationen

    Im Bereich „Multimedia“ lohnt sich der Besuch der neuesten multimedialen Präsentation, der digitalen Festschrift Beatrix Borchards vom MUGI-Team

    Und die Seite über die Oper Yang Guifei von Yijie Wang

    21 weitere Präsentationen zu Musikerinnen und Themen aus dem Bereich der musikwissenschaftlichen Gender Studies laden zum Entdecken ein.

    Kalenderblatt vom

    1786

    Maria Pawlowna Großherzogin von Sachsen-Weimar-Eisenachwurde die Mäzenin, Pianistin, Cembalistin, Harfenistin, Sängerin und Komponistin Maria Pawlowna Großherzogin von Sachsen-Weimar-Eisenach in St. Petersburg geboren.

    Maria Pawlowna (1786-1859), russische Großfürstin und Enkelin der Zarin Katharina II., heiratete 1804 Carl Friedrich, Erbherzog von Sachsen-Weimar-Eisenach.

    1844

    Sophia Barbara Häßlerstarb die Sängerin, Pianistin, Dirigentin, Konzertveranstalterin und Musiklehrerin Sophia Barbara Häßler im Alter von 82 Jahren in Erfurt.

    Sophia Häßlers Persönlichkeit zeichnet sich durch eine große Anpassungsfähigkeit an wechselnde Situationen, Anforderungen und Herausforderungen aus.

    1887

    Margarete Schweikertwurde die Komponistin, Violinistin, Klavierbegleiterin, Musikpädagogin, Musikkritikerin, Konzertveranstalterin und NSF- und GEDOK-Vorsitzende Margarete Schweikert in Karlsruhe geboren.

    Beinahe ihr gesamtes Lebens prägte Margarete Schweikert das kulturelle Leben ihrer Heimatstadt Karlsruhe mit: als Geigerin, als Pädagogin für ihr Instrument, als Kritikerin in der Presse, als engagierte Vereinsvorsitzende und vor allem als Komponistin, deren jeweils neue Werke von den Karlsruher Musikfreunden stets geschätzt wurden.

    1956

    wurde die Komponistin, Saxophonistin und Flötistin Sibylle Pomorin in Altoberndorf geboren.