Instrumentenreigen

Trumscheit
wurde (wahrscheinlich) eher nicht von Frauen gespielt

ür die profunde Bassgrundierung sorgte häufig das Trumscheit. Es verfügt nur über eine einzige Saite über einem länglichen, unten offenen Resonanzkörper. Sein Klang ist leicht schnarrend und meist sehr laut. Die Bezeichnung "Nonnengeige" oder "Marientrompete" verdankt es seiner Lautstärke und der häufigen Verwendung im klösterlichen Bereich. Für die fahrenden Spielleute hingegen stellte ein bis zu zwei Meter langes Trumscheit nicht selten eine Belastung beim Reisen dar.

| weiter mit Pauke