Anonym: Li debonnaires Dieus

Tänzerin mit Rebec, Initiale in Brevarium aus Montiéramey bei Troyes

Bild vergrössern Bilddetail 1 Großes Bild schliessen
Tänzerin mit Rebec
Initiale in Brevarium aus Montiéramey bei Troyes
Bibliothèque Nationale Paris,
ms. lat. 796, fol. 121v


Anonym: Li debonnaires Dieus
Ensemble Sinfonye, Stevie Wishart
CD The Sweet Look and the Loving Manner
Hyperion 1993, CDA 66625
www.hyperion-records.co.uk

spilwip/spilwib/spielweib/spielfrouwe/spelewîf

ittelhochdeutsche Bezeichnung für eine fahrende Musikerin. Ableitung von der männlichen Form "spilman" auch als "spilmannin" vorkommend. Sammelbegriff für verschiedene Musikerinnen ohne eine konkrete Festlegung auf ein bestimmtes Instrumentarium oder eine bestimmte künstlerische Tätigkeit. Häufig war ein spilwib in der Lage neben Gesangsdarbietungen auch tänzerische Animationen auszuführen oder mehrere Instrumente zu spielen. Vielseitigkeit zeichnete sie aus, was eine hohe Kunstfertigkeit in einzelnen Bereichen allerdings nicht ausschloss. Entsprechend weit gefächert war das soziale Prestige, das sich einzelne Frauen erwarben. Regionale Besonderheiten sind ebenso zu konstatieren wie • Einkommensunterschiede, die aus besonderem individuellem Können resultierten.

| weiter mit saltatrice/sauteresse/saltricula


















Tänzerin mit Rebec, Initiale in Brevarium aus Montiéramey bei Troyes
  Bilddetail 1 Großes Bild schliessen
  Bild groß Großes Bild schliessen
Entlohnung