Anonym 13. Jh.: Bele Doette as fenestres se siet

Karte
Bild vergrössern Großes Bild schliessen
Sängerin mit Klappern
Cantigas de Santa Maria, Madrid, Escurial, Bibl. San Lorenzo,
ms. T.I.6, fol. 18


Anonym 13. Jh.: Bele Doette as fenestres se siet
Ensemble Sinfonye, Stevie Wishart
CD The Sweet Look and the Loving Manner
Hyperion 1993, CDA 66625
www.hyperion-records.co.uk

cantaressa/chanteresse

ie Gesangskunst setzten die Spielfrauen meist zusätzlich zu anderen Fähigkeiten ein. Viele Sängerinnen begleiteten sich selbst auf einem Saiteninstrument – wie la harparesse • Marion 1402 im Dienste von Valentine d'Orleans (Salmen, 1998: 42) –  oder etwa mit einem Tambourin. Nachweise über Singen als • Lohnerwerb finden sich in den Quellen bereits sehr früh.

| weiter mit fidicina/seyten spileryn


























  Großes Bild schliessen
Gesang im Alltag