Herzlich Willkommen bei MUGI

  • (100%)
  • Deutsch
  • Renate Birnstein

    von Martina Bick
    Renate Birnstein (2006)
    Namen:
    Renate Birnstein
    Lebensdaten:
    geb. in Hamburg, Deutschland
    Tätigkeitsfelder:
    Komponistin und Hochschullehrerin für Komposition und Musiktheorie
    Charakterisierender Satz:

    “Komponieren ist für mich Ausdrucksbedürfnis und “Forschungsbedürfnis” in einem, das Bestreben, etwas Persönliches musikalisch zum Ausdruck zu bringen und der Wunsch, das musikalische “Material” zu erforschen, zu entdecken, wie es sich verhält, wenn ich mit ihm kompositorisch arbeite.”


    Interview mit Renate Birnstein.

    Ausschnitt der NDR-Schulfunk-Sendung:

    "Musik Report. Daß keine Weibsperson Musik lernen solle. Frauen als Komponistin."


    Autorin: Birgit Kiupel (Erstsendedatum: 20.06.1985).

    Mit freundlicher Genehmigung von Renate Birnstein, Birgit Kiupel (Konzept) und des Norddeutschen Rundfunks.

    Renate Birnstein: „Pranto ocre”

    "Pranto Ocre" (2003), Ballade für Bariton und Klavier nach einem Gedicht von Paes Loureiro. Aufnahme mit Renato Mismetti (Bariton) und Maximiliano de Brito (Klavier) in der Akademie der Künste Hamburg vom 8. Oktober 2007.


    Text (brasil):

    PDF

    Text (deutsch):

    PDF

    Normdaten

    Virtual International Authority File (VIAF): 95401475
    Deutsche Nationalbibliothek (GND): 138773548
    Wikipedia-Personensuche

    Autor/innen

    Martina Bick, Die Grundseite wurde im September 2006 in enger Zusammenarbeit mit Prof. Renate Birnstein verfasst.


    Bearbeitungsstand

    Redaktion: Nicole K. Strohmann


    Empfohlene Zitierweise

    Martina Bick, Artikel „Renate Birnstein“, in: MUGI. Musikvermittlung und Genderforschung: Lexikon und multimediale Präsentationen, hg. von Beatrix Borchard und Nina Noeske, Hochschule für Musik und Theater Hamburg, 2003ff. Stand vom ...
    URL: http://mugi.hfmt-hamburg.de/material/Renate_Birnstein