Herzlich Willkommen bei MUGI

  • (100%)
  • DeutschEnglish
  • Pauline Viardot

    von Beatrix Borchard
    Pauline Viardot, um 1860
    Namen:
    Pauline Viardot
    Geburtsname: Pauline Michelle Ferdinande Garcia
    Varianten: Pauline Garcia, Pauline Viardot-Garcia, Pauline Michelle Ferdinande Viardot, Pauline Michelle Ferdinande Viardot-Garcia, Paolina Viardot, Paolina Garcia, Paolina Viardot-Garcia, Paolina Michelle Ferdinande Viardot, Paolina Michelle Ferdinande Garcia, Paolina Michelle Ferdinande Viardot-Garcia
    Lebensdaten:
    geb. in Paris, Frankreich
    gest. in Paris, Frankreich
    Tätigkeitsfelder:
    Sängerin, Komponistin, Bearbeiterin, Pianistin, Gesangslehrerin, Organistin, Kulturvermittlerin, Veranstalterin, Herausgeberin, Volksliedsammlerin
    Charakterisierender Satz:

    „Mit ihrem spanischen Naturell, ihrer französischen Erziehung und ihren deutschen Sympathien vereinigt sie die Eigenheiten verschiedener Nationalitäten derart in sich, dass man keinem bestimmten Boden einen ausschließlichen Anspruch an sie zugestehen, sondern die Kunst das Vaterland ihrer freien Wahl und Liebe nennen möchte. Manche große Künstler verdanken den Enthusiasmus, den sie hervorrufen, der ihnen verliehenen Reproduction eines angeborenen nationalen Elementes in seiner vollendetsten idealsten Form. Pauline Viardot ist jedem Ideal gegenüber verständnissfähig, weiß den geheimen Sinn eines Jeden, wo sich ihr Gelegenheit bietet ihn zu erforschen, sich eigen zu machen, seine Formen zu handhaben, zu beherrschen.“

    (Franz Liszt: Pauline Viardot-Garcia, in: Neue Zeitschrift für Musik 50/1859, Nr. 5 vom 28. Januar, S. 50f., zit. n. Katalog Baden-Baden 1999, S. 11f.)


    PDF

    Beatrix Borchard. Jeux d’esprit - Pauline Viardot-Garcia. 2004.

    Normdaten

    Virtual International Authority File (VIAF): 73929645
    Deutsche Nationalbibliothek (GND): 118804375
    Library of Congress (LCCN): n50019659
    Wikipedia-Personensuche

    Autor/innen

    Beatrix Borchard, Der lexikalische Artikel wurde im August 2013 vollständig überarbeitet.


    Bearbeitungsstand

    Redaktion: Regina Back
    Zuerst eingegeben am 26.05.2004
    Zuletzt bearbeitet am 11.08.2013


    Empfohlene Zitierweise

    Beatrix Borchard, Artikel „Pauline Viardot“, in: MUGI. Musikvermittlung und Genderforschung: Lexikon und multimediale Präsentationen, hg. von Beatrix Borchard und Nina Noeske, Hochschule für Musik und Theater Hamburg, 2003ff. Stand vom 11.8.2013
    URL: http://mugi.hfmt-hamburg.de/material/Pauline_Viardot