Herzlich Willkommen bei MUGI

  • (100%)
  • Deutsch
  • Josephine Amann-Weinlich

    von Silke Wenzel
    Die Dirigentin Josephine Amann-Weinlich mit dem von ihr gegründeten Europäischen Damenorchester. Postkarte, ohne Datum.
    Namen:
    Josephine Amann-Weinlich
    Geburtsname: Josephine Weinlich
    Varianten: Josephine Weinlich-Amann, Josephine Amann, Josephine Weinlig, Josefine Amann-Weinlich, Josefine Weinlich, Josefine Weinlich-Amann, Josefine Amann, Josefine Weinlig
    Lebensdaten:
    geb. um in Wien, Österreich
    gest. in Lissabon, Portugal

    Tätigkeitsfelder:
    Dirigentin, Komponistin, Pianistin, Violinistin
    Charakterisierender Satz:

    „Freilich ist auch Frau Amann-Weinlich eine geborene Dirigentin, deren Energie aus jeder Geste ersichtlich ist.“


    („Leipziger Illustrirte Zeitung“ vom 25. Oktober 1873, S. 307f.)


    Die Dirigentin Josephine Amann-Weinlich mit dem von ihr gegründeten Europäischen Damenorchester 1873.

    Holzschnitt nach einer Zeichnung von Vinzenz Katzler.


    Illustrierte Zeitung Leipzig, Nr. 1582, 25. Oktober 1873, S. 310.

    Normdaten

    Virtual International Authority File (VIAF): 174451001
    Deutsche Nationalbibliothek (GND): 1014836891
    Library of Congress (LCCN): no2012052023

    Autor/innen

    Silke Wenzel, 18. Juni 2009


    Bearbeitungsstand

    Redaktion: Regina Back
    Zuerst eingegeben am 05.07.2009
    Zuletzt bearbeitet am 22.11.2017


    Empfohlene Zitierweise

    Silke Wenzel, Artikel „Josephine Amann-Weinlich“, in: MUGI. Musikvermittlung und Genderforschung: Lexikon und multimediale Präsentationen, hg. von Beatrix Borchard und Nina Noeske, Hochschule für Musik und Theater Hamburg, 2003ff. Stand vom 22.11.2017
    URL: http://mugi.hfmt-hamburg.de/material/Josephine_Amann-Weinlich