Herzlich Willkommen bei MUGI

  • (105%)
  • Deutsch
  • Hildegard Quiel

    von MUGI Redaktion
    Namen:
    Hildegard Quiel
    Lebensdaten:
    geb. in Groß-Lichterfelde bei Berlin,
    gest.
    Tätigkeitsfelder:
    Musikpädagogin, Komponistin

    Würdigungsblatt für Clara Schumann mit Musikerinnen Autographen (1929)

    Beschreibung:

    Am Kopf des Blattes ist eine Bleistift- und Federzeichnung von M. Wutzer mit einem Portrait von Clara Schumann.


    Das Blatt einhält Autographe und Musikzitate von: Johanna Müller-Hermann (Komponistin und Musikpädagogin), Clara Faisst (Komponistin, Pianistin), Elisabeth Kuyper (Dirigentin, Komponistin und Pianistin), Anna Hegeler (Komponistin, Bratschistin), Mary Wurm (Pianistin, Dirigentin und Komponistin), Hildegard Quiel (Musikpädagogin und Komponistin), Clara Hoppe (Komponistin, Sängerin, Musikpädagogin), Luise Greger (Komponistin), Elisabeth Wintzer (Komponistin) und Rachel Danziger-van Embden (Operettenkomponistin).


    Original im Besitz des Sophie Drinker Instituts Bremen. Mit freundlicher Genehmigung.

    Normdaten

    Virtual International Authority File (VIAF): 67213955
    Deutsche Nationalbibliothek (GND): 116318341

    Autor/innen

    MUGI Redaktion, 15.4.2004


    Bearbeitungsstand

    Redaktion: Sophie Fetthauer und Martina Bick
    Zuerst eingegeben am 26.05.2004
    Zuletzt bearbeitet am 24.03.2011


    Empfohlene Zitierweise

    MUGI Redaktion, Artikel „Hildegard Quiel“, in: MUGI. Musikvermittlung und Genderforschung: Lexikon und multimediale Präsentationen, hg. von Beatrix Borchard und Nina Noeske, Hochschule für Musik und Theater Hamburg, 2003ff. Stand vom 24.3.2011
    URL: http://mugi.hfmt-hamburg.de/material/Hildegard_Quiel