Herzlich Willkommen bei MUGI

  • (95%)
  • Deutsch
  • Gertrud Hindemith

    von Susanne Schaal-Gotthardt
    Gertrud Hindemith 1926.
    Namen:
    Gertrud Hindemith
    Geburtsname: Johanna Gertrud Rottenberg
    Lebensdaten:
    geb. in Frankfurt am Main, Deutschland
    gest. in Vevey, Schweiz
    Tätigkeitsfelder:
    Schauspielerin, Sängerin, Managerin, Beraterin, Nachlassverwalterin

    Gertrud Hindemith 1920. Hindemith Institut Frankfurt a. M., Fondation Hindemith, Blonay (CH). Mit freundlicher Genehmigung.


    Gertrud Hindemith im Film „Das kommt vom Sekt“ (1922). Rollenbild, Hindemith Institut Frankfurt a. M./Fondation Hindemith, Blonay (CH). Mit freundlicher Genehmigung.


    Paul und Gertrud Hindemith 1936. Hindemith Institut Frankfurt a. M./Fondation Hindemith, Blonay (CH). Mit freundlicher Genehmigung.


    Gertrud und Paul Hindemith 1940. Hindemith Institut Frankfurt a. M./Fondation Hindemith, Blonay (CH). Mit freundlicher Genehmigung.


    Paul und Gertrud Hindemith 1948. Hindemith Institut Frankfurt a. M./Fondation Hindemith, Blonay (CH). Mit freundlicher Genehmigung.


    Gertrud Hindemith, Gelsenkirchen 1965. Hindemith Institut Frankfurt a. M./Fondation Hindemith, Blonay (CH). Mit freundlicher Genehmigung.


    Zeichnung von Gertrud Hindemith 1940. Die im Sternzeichen "Löwe" geborene Gertrud Hindemith trug den Spitznamen „Löwen“ oder „Leu“. Sie zeichnete sich selbst als Löwe und wurde auch von ihrem Mann stets so dargestellt. Hindemith Institut Frankfurt a. M./Fondation Hindemith, Blonay (CH). Mit freundlicher Genehmigung.

    Normdaten

    Virtual International Authority File (VIAF): 73441650
    Deutsche Nationalbibliothek (GND): 119279673
    Library of Congress (LCCN): no95058332

    Autor/innen

    Susanne Schaal-Gotthardt


    Bearbeitungsstand

    Redaktion: Silke Wenzel
    Zuerst eingegeben am 13.12.2015


    Empfohlene Zitierweise

    Susanne Schaal-Gotthardt, Artikel „Gertrud Hindemith“, in: MUGI. Musikvermittlung und Genderforschung: Lexikon und multimediale Präsentationen, hg. von Beatrix Borchard und Nina Noeske, Hochschule für Musik und Theater Hamburg, 2003ff. Stand vom 13.12.2015.
    URL: http://mugi.hfmt-hamburg.de/material/Gertrud_Hindemith