Herzlich Willkommen bei MUGI

  • (95%)
  • Deutsch
  • Emma Koch

    von Silke Wenzel
    Die Pianistin Emma Koch. Brustbild, Leipzig 1899
    Namen:
    Emma Koch
    Lebensdaten:
    geb. in Mainz, Deutschland
    gest. in Berlin, Deutschland
    Tätigkeitsfelder:
    Pianistin, Solistin, Klavierpädagogin, Hochschullehrerin
    Charakterisierender Satz:

    „Sie [Emma Koch] ist eine glänzende Virtuosin und besondere Meisterin im Weiblich-Zarten, von klarer und feingeschliffener Technik, persönlicher und selbständiger Auffassung, poetischem geschmackvollen und von hoher Intelligenz diktiertem Vortrag und entzückenden Pianoschattierungen“.


    (Walter Niemann. In: Meister des Klaviers. Die Pianisten der Gegenwart und der letzten Vergangenheit. Berlin: Schuster & Loeffler, 1921, S. 117)


    PDF

    Heymann-Wentzel, Cordula. Die Schülerinnen Emma Kochs. Auszug aus der Datenbank „Berlin als Ausbildungsort – Personen-Datenbank des Stern'schen Konservatoriums”. Projekt der Universität der Künste Berlin (Veröffentlichung in Vorbereitung).


    Vgl. http://www.udk-berlin.de/sites/musikwissenschaft/content/lehre_und_forschung/forschung/forschungsprojekte/berlin_als_ausbildungsort___personen_datenbank_des_sternschen_konservatoriums/index_ger.html

    (Stand: 4. März 2009)


    Mit freundlicher Genehmigung von Cordula Heymann-Wentzel.

    Autor/innen

    Silke Wenzel, 8.3.2008


    Bearbeitungsstand

    Redaktion: Regina Back
    Zuerst eingegeben am 31.03.2008
    Zuletzt bearbeitet am 08.07.2009


    Empfohlene Zitierweise

    Silke Wenzel, Artikel „Emma Koch“, in: MUGI. Musikvermittlung und Genderforschung: Lexikon und multimediale Präsentationen, hg. von Beatrix Borchard und Nina Noeske, Hochschule für Musik und Theater Hamburg, 2003ff. Stand vom 8.7.2009
    URL: http://mugi.hfmt-hamburg.de/material/Emma_Koch