Herzlich Willkommen bei MUGI

  • (95%)
  • Deutsch
  • Elsa Reger

    von Teresa Fischer
    Elsa Reger 1948. Fotografie von Fritz Spiess, Heidelberg.
    Namen:
    Elsa Reger
    Geburtsname: Elsa von Bagenski
    Ehename: Elsa von Bercken
    Lebensdaten:
    geb. in Kolberg, Preußen (heute Kołobrzeg in Polen)
    gest. in Bonn, Deutschland
    Tätigkeitsfelder:
    Dialogpartnerin, Nachlassverwalterin, Autorin, Konzertorganisatorin, Archiv-, Stiftungs- und Institutsgründerin, Veranstalterin
    Charakterisierender Satz:

    „Die Angst vor dem Niederschreiben war einer tiefen Dankbarkeit für die idealste Gattenliebe, die mir einst beschieden war, und dem großen Glück, einst Max Regers Kampfgenosse gewesen zu sein, gewichen.“

    (Elsa Reger: Aus dem Vorwort zu „Mein Leben mit und für Max Reger. Erinnerungen“, Leipzig 1930)


    Elsa Reger an ihrem 80. Geburtstag, Bonn 1950


    Quelle: Max-Reger-Institut/Elsa-Reger-Stiftung, Karlsruhe. Mit freundlicher Genehmigung.

    Normdaten

    Virtual International Authority File (VIAF): 5986279
    Deutsche Nationalbibliothek (GND): 128500832
    Wikipedia-Personensuche

    Autor/innen

    Teresa Fischer


    Bearbeitungsstand

    Redaktion: Silke Wenzel
    Zuerst eingegeben am 14.03.2016
    Zuletzt bearbeitet am 05.07.2017


    Empfohlene Zitierweise

    Teresa Fischer, Artikel „Elsa Reger“, in: MUGI. Musikvermittlung und Genderforschung: Lexikon und multimediale Präsentationen, hg. von Beatrix Borchard und Nina Noeske, Hochschule für Musik und Theater Hamburg, 2003ff. Stand vom 5.7.2017
    URL: http://mugi.hfmt-hamburg.de/material/Elsa_Reger