Herzlich Willkommen bei MUGI

  • (105%)
  • DeutschEnglish
  • Elisabeth Lutyens

    von Annika Forkert
    Die Komponistin Elisabeth Lutyens
    Namen:
    Elisabeth Lutyens
    Lebensdaten:
    geb. in London,
    gest. in London,
    Tätigkeitsfelder:
    Komponistin, Schriftstellerin
    Charakterisierender Satz:

    „Though devoid of a natural musical talent I feel I chose music as another form of my need for privacy. If I had chosen a visual art, I might have had Father breathing over my shoulder, if writing, well, as I have said, all Lyttons write, from Mary, professionally, even to me, as an amateur.“


    („Obwohl ich eigentlich kein natürlich musikalisches Talent besitze, wählte ich, glaube ich, die Musik als eine Form meines Bedürfnisses nach Privatsphäre. Hätte ich eine visuelle Kunst gewählt, hätte ich meinen Vater im Nacken gehabt, und hätte ich das Schreiben gewählt – nun ja, alle Lyttons schreiben, von [meiner Schwester] Mary als Profi bis hin zu mir selbst als Amateur.“


    (Elisabeth Lutyens. „A Goldfish Bowl“, S. 10)


    PDF
    PDF

    Verzeichnisse der Materialsammlung der British Library

    Normdaten

    Virtual International Authority File (VIAF): 54183952
    Deutsche Nationalbibliothek (GND): 118946781
    Library of Congress (LCCN): n85076142
    Wikipedia-Personensuche

    Autor/innen

    Annika Forkert


    Bearbeitungsstand

    Redaktion: Ellen Freyberg
    Zuerst eingegeben am 22.03.2011
    Zuletzt bearbeitet am 28.04.2014


    Empfohlene Zitierweise

    Annika Forkert, Artikel „Elisabeth Lutyens“, in: MUGI. Musikvermittlung und Genderforschung: Lexikon und multimediale Präsentationen, hg. von Beatrix Borchard und Nina Noeske, Hochschule für Musik und Theater Hamburg, 2003ff. Stand vom 28.4.2014
    URL: http://mugi.hfmt-hamburg.de/material/Elisabeth_Lutyens