Herzlich Willkommen bei MUGI

  • (105%)
  • Deutsch
  • Alma Stencel

    von Christiane Tewinkel
    Portraitfoto. Detail einer Konzertankündigung (St. James Hall, London, 19. April 1902, s. Materialsammlung), die Alma Stencel am 7. April 1902 an Edvard Grieg sandte.
    Namen:
    Alma Stencel
    Ehename: Alma Weed
    Varianten: Alma Stencil, Alma Stenzel
    Lebensdaten:
    geb. in Washington, DC, USA
    gest. in Scarsdale, NY, USA
    Tätigkeitsfelder:
    Pianistin
    Charakterisierender Satz:

    „Dem Sensationserfolge der kleinen Geigerin Stefi Geyer [...] schloß sich gestern der aufsehenerregende Erfolg der 13jährigen Pianistin Alma Stencel aus San Francisco an. Die kleine Amerikanerin hatte schon mit den ersten Tacten Alles für sich erobert. Was sie spielte, ist Nebensache. Ihre Technik ist schon heute geradezu erstaunlich. Ihren stählernen Fingerchen, mit denen sie alle möglichen Kunststücke fertigbringt, entrollen sich die perlendsten Passagen mit der größten Leichtigkeit. Ihr Anschlag ist kräftig und doch auch weich, ihr musikalisches Empfinden gesund. Aus der kleinen Stencel kann eine sehr große werden.“ (Neues Wiener Tagblatt [Tages-Ausgabe], 8. Januar 1901, S. 7)


    Konzertankündigung, St. James Hall, London, 19. April 1902. Alma Stencel sandte die Ankündigung am 7. April 1902 an Edvard Grieg. Bergen Public Library, The Grieg Archives. Mit freundlicher Genehmigung.

    Autor/innen

    Christiane Tewinkel


    Bearbeitungsstand

    Redaktion: Silke Wenzel
    Zuerst eingegeben am 19.10.2016


    Empfohlene Zitierweise

    Christiane Tewinkel, Artikel „Alma Stencel“, in: MUGI. Musikvermittlung und Genderforschung: Lexikon und multimediale Präsentationen, hg. von Beatrix Borchard und Nina Noeske, Hochschule für Musik und Theater Hamburg, 2003ff. Stand vom 19.10.2016.
    URL: http://mugi.hfmt-hamburg.de/material/Alma_Stencel