Herzlich Willkommen bei MUGI

  • (105%)
  • Deutsch
  • Sofia Gubaidulina

    von Gabriele Jonté
    Sofia Gubaidulina
    Namen:
    Sofia Gubaidulina
    Lebensdaten:
    geb. in Tschistopol, Tatarische ASSR (heute Republik Tatarstan)
    Tätigkeitsfelder:
    Komponistin, Pianistin, Kotospielerin
    Charakterisierender Satz:

    „Als Ideal betrachte ich ein solches Verhältnis zur Tradition und zu neuen Kompositionsmitteln, bei dem der Künstler alle Mittel – sowohl neue als auch traditionelle – beherrscht, aber so, als schenke er weder den einen noch den anderen Beachtung. Es gibt Komponisten, die ihre Werke sehr bewusst bauen, ich zähle mich dagegen zu denen, die ihre Werke eher 'züchten'. Und darum bildet die gesamte von mir aufgenommene Welt gleichsam die Wurzeln eines Baumes und das daraus gewachsene Werk seine Zweige und Blätter. Man kann sie zwar als neu bezeichnen, aber es sind eben dennoch Blätter, und unter diesem Gesichtspunkt sind sie immer traditionell, alt."

    (Sofia Gubaidulina. In: Sofia Gubaidulina [Werkverzeichnis]. Hamburg: Sikorski, 2007. S. 4.)


    Normdaten

    Virtual International Authority File (VIAF): 71580335
    Deutsche Nationalbibliothek (GND): 37678937
    Library of Congress (LCCN): n80153904
    Wikipedia-Personensuche

    Autor/innen

    Gabriele Jonté, Die Grundseite wurde im Oktober 2007 verfasst.


    Bearbeitungsstand

    Redaktion: Nicole K. Strohmann
    Zuerst eingegeben am 02.11.2007
    Zuletzt bearbeitet am 29.02.2008


    Empfohlene Zitierweise

    Gabriele Jonté, Artikel „Sofia Gubaidulina“, in: MUGI. Musikvermittlung und Genderforschung: Lexikon und multimediale Präsentationen, hg. von Beatrix Borchard und Nina Noeske, Hochschule für Musik und Theater Hamburg, 2003ff. Stand vom 29.2.2008
    URL: http://mugi.hfmt-hamburg.de/links/Sofia_Gubaidulina