Herzlich Willkommen bei MUGI

  • (PDF)
  • (100%)
  • Deutsch
  • Maria Baptist

    von MUGI Redaktion
    Namen:
    Maria Baptist
    Lebensdaten:
    geb. in Berlin, Deutschland
    Tätigkeitsfelder:
    Pianistin, Komponistin, Hochschullehrerin, Arrangeurin, Dirigentin.

    Orte und Länder

    Berlin, Deutschland.

    Werkverzeichnis

    1995


    „Fancy Blues“, Komposition für Bigband: Preis beim Komponistenwettbewerb in Frankfurt/Main


    „Music for a medium-large ensemble“, für French Horn, Tenorsax, Trompete, Posaune, Gitarre, Piano, Bass, Schlagzeug, Uraufführung in New York


    Mendelssohn, „Lieder ohne Worte“ op. 102 Nr. 6, Bearbeitung für 2 Flöten, 2 Oboen, engl. Horn, 2 Klarinetten, Bassklarinette, 2 Waldhörner, 2 Fagotte, 1 Kontrafagott


    3stimmige Fuge im Bach-Stil (A-Moll)


    1996


    „Winterskizzen“, freie 12-Tonkomposition für Soloklavier


    „Minotaurus“, Komposition für Jazzorchester: Preis des hr beim Komponistenwettbewerb in Frankfurt/Main


    1997


    Balladen für Gesang, 2 Violinen, Cello, Kontrabass, Gitarre & Piano


    1998


    „AVUS“, „Sometimes Alone“, Kompositionen für Jazzorchester


    10 Kompositionen für Piano, Bass und Schlagzeug


    1999


    „Goodbye“; „Blue Pictures“, Kompositionen für Jazzorchester


    „Back & Forth“, Streichquartett (Zwölftonkomposition)


    2000


    12 Kompositionen für Piano, Bass & Drums (nach „Crazy Dreams“)


    Arrangements für die Sängerin Gitte Haenning


    2001


    Streichquartett „Klangdenkmal für die Opfer des Holocaust“ im Auftrag des Deutschen Komponistenverbandes


    „Ibiza Suite“, Suite für großes Jazzorchester

    1. Satz: „Ibiza Conversations“ (Preis beim weltweit ausgeschriebenen Thad Jones Composers Competition in Kopenhagen)

    2. Satz: „On Top Of The Mountain“

    3. Satz „The Blossom“ mit folgender Besetzung:

    2 Altsax/Flöte; 1 Tenorsax/Altflöte; 2 Tenorsax/Klarinette; Baritonesax/Bassklarinette; 5 Trompeten (Flügelhörner); 3 Tenorposaunen, 1 Bassposaune, 1 Tuba, Klavier, Gitarre, Kontrabass, Schlagzeug, Percussion


    2002


    Quintett Nr.1 für Klavier & Streichquartett, Dauer: 28 Minuten


    „Behold the past“ (Text frei nach Shakespeare) und „Fancy Blues“, zwei Kompositionen für 5 Männerstimmen (a capella)


    Piano-Solo CD mit ausschließlich eigenen Kompositionen


    Komposition für 3 Stimmen, Flöte, Klarinette, Klavier, Percussion, Violine, Violoncello


    „Jazzkreuze“ und „Der schöne Berg“, 2 freitonale Klavierkompositionen im Geiste Arnold Schönbergs, Uraufführung in Hamburg


    2003


    „Triologie einer Metamorphose“ für Jazztrio und Sinfonieorchester, Dauer: 18 Minuten, Uraufführung mit der Vogtland Philharmonie, Verlag: RIES & ERLER


    „Impressionen einer Reise“ für Klavier und Streichorchester, Dauer: 24 Minuten, Verlag: RIES & ERLER


    2004


    Auftragsarrangements für die Sängerin Gitte Haenning


    Auftragsarrangements für den Verlag RIES & ERLER: Bearbeitung der Filmklassiker „Das Boot“ und „Nirgendwo in Afrika“ für großes Sinfonieorchester

    Normdaten

    Virtual International Authority File (VIAF): 80007637
    Deutsche Nationalbibliothek (GND): 135171539
    Library of Congress (LCCN): no2009154171
    Wikipedia-Personensuche

    Autor/innen

    MUGI Redaktion


    Bearbeitungsstand

    Redaktion: Sophie Fetthauer
    Zuerst eingegeben am 26.05.2004


    Empfohlene Zitierweise

    MUGI Redaktion, Artikel „Maria Baptist“, in: MUGI. Musikvermittlung und Genderforschung: Lexikon und multimediale Präsentationen, hg. von Beatrix Borchard und Nina Noeske, Hochschule für Musik und Theater Hamburg, 2003ff. Stand vom 26.5.2004.
    URL: http://mugi.hfmt-hamburg.de/artikel/Maria_Baptist