Herzlich Willkommen bei MUGI

  • (PDF)
  • (100%)
  • Deutsch
  • Luise Greger

    von MUGI Redaktion
    Namen:
    Luise Greger
    Geburtsname: Luise Sumpf
    Lebensdaten:
    geb. in Greifswald, Deutschland
    gest. in Kloster Merxhausen, Deutschland
    Tätigkeitsfelder:
    Komponistin und Sängerin.

    Orte und Länder

    Die Komponistin wurde 1862 in Greifwald geboren und erhielt dort eine musikalische Ausbildung in Klavierspiel und Komposition. Anschließend studierte sie Gesang an der Berliner Musikhochschule. 1888 heiratete sie den Berliner Arzt und Sanitätsrat Dr. Ludwig Greger und zog 1894 mit ihrer Familie nach Kassel. 1911 wurde die Ehe geschieden. Luise Greger verbrachte die letzten Lebensjahre in einem Altenheim in Hofgeismar und wurde kurz vor ihrem Tod in die Landesheilanstalt Kloster Merxhausen gebracht, wo sie im Januar 1944 - vermutlich als Opfer der Euthanasie - starb.

    Normdaten

    Virtual International Authority File (VIAF): 38135194
    Deutsche Nationalbibliothek (GND): 122300173
    Library of Congress (LCCN): no2005054316
    Wikipedia-Personensuche

    Autor/innen

    MUGI Redaktion


    Bearbeitungsstand

    Redaktion: Sophie Fetthauer und Martina Bick
    Zuerst eingegeben am 26.05.2004
    Zuletzt bearbeitet am 07.01.2011


    Empfohlene Zitierweise

    MUGI Redaktion, Artikel „Luise Greger“, in: MUGI. Musikvermittlung und Genderforschung: Lexikon und multimediale Präsentationen, hg. von Beatrix Borchard und Nina Noeske, Hochschule für Musik und Theater Hamburg, 2003ff. Stand vom 7.1.2011
    URL: http://mugi.hfmt-hamburg.de/artikel/Luise_Greger