Herzlich Willkommen bei MUGI

  • (100%)
  • Deutsch
  • Ein Besuch bei Gertrud Meyer-Denkmann

    Klicken Sie auf den Bildstreifen, um die Präsentation zu starten.

    Impressum

    Kirsten Reese: Konzept, Texte

    Weltformat.Design, Pepe Jürgens: Interface-Konzept, Design & Realisierung

    Dank an Till Knipper und Lars Oberhaus.


    Diese multimediale Präsentation entstand 2011 im Rahmen des Forschungsprojekts MUGI - Musik und Gender im Internet an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg.

    Leitung des Forschungsprojekts: Prof. Dr. Beatrix Borchard.

    Kontakt: mugi@hfmt-hamburg.de


    Diese multimediale Präsentation beinhaltet sehr viele Audios und Videos. Zum Abspielen wird ein moderner Browser empfohlen, der das Abspielen dieser Formate (HTML5)unterstützt. Das sind alle aktuellen Versionen der meistgenutzten Browser. Alternativ lassen sich die Medienfiles downloaden. Falls Audio und Videos nicht angezeigt werden, updaten Sie bitte ihren Browser:

    Mozilla Firefox, Google Chrome, Internet Explorer 9


    Alle Rechte für Text-, Bild- und Tonmaterial liegen, soweit in den Mediennachweisen nicht anders vermerkt, bei Gertrud Meyer-Denkmann, der Autorin und MUGI.


    Kommentar

    Gertrud Meyer-Denkmann wirkte seit den 1950er Jahren als Pianistin, Musikpädagogin und Musikwissenschaftlerin im Bereich der Neuen Musik. Sie tauschte sich mit den bedeutendsten Komponisten ihrer Epoche aus, prägte einen neuen Zugang zur Pädagogik zeitgenössischer Musik mit Kindern, forschte über intermediale und intersensorische Wahrnehmung und war viele Jahre als Hochschullehrerin tätig.




    Ein Besuch im Haus Gertrud Meyer-Denkmanns in Oldenburg ist hier über ein Gespräch und viele Fotos, Musik- und Videoausschnitte dokumentiert. Die Gesprächsausschnitte sind 15 thematischen Oberbegriffen zugeordnet.


    Ein Essay erläutert die Hintergründe des Projekts.