Ringvorlesungen

von Krista Warnke

Liebe Beatrix,

am 8. Februar 2000 ging die erste Ringvorlesung Gender Studies – die Berthild Lievenbrück und ich im Oktober 1999 begründet hatten – mit einem unvergesslichen Gender-Beitrag zu Ende. An diesem Abend fand im Mendelssohnsaal der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg ein ganz besonderes Projekt statt:  Gender Studies live:  Frau und Mann – Stimme und Geige – Amalie & Joseph Joachim. Du warst mit Studierenden von der HdK Berlin nach Hamburg gekommen, um diesen wunderbaren Abend zu gestalten. Musikgeschichte wurde zum Erlebnis. Dein erster „Salon“ an der Hochschule, dem später noch viele andere folgen sollten. Und – unsere erste kollegiale Begegnung.

Im Sommer 2002 folgtest Du dem Ruf an die Hochschule für Musik und Theater in Hamburg auf die Stelle Historische Musikwissenschaft mit Schwerpunkt Gender. Ich konnte Dich endlich als Kollegin in Hamburg begrüßen. Die Ringvorlesung Gender Studies hast Du von Anfang an zu Deinem Anliegen gemacht. Gemeinsam mit Martina Bick haben wir sie über Jahre konzipiert und gestaltet.

Schnell war klar, dass unsere Freundschaft mehr ist, als eine kollegiale Beziehung. Gefühlt weit mehr als die gemeinsamen Jahre! Und dies ganz selbstverständlich auch über die Zeit hinaus, in der ich nun nicht mehr an der Hochschule bin.

Du bist eine wunderbare „Musikwissenschaftliche Beziehungskünstlerin“. Deine immer musikalischer Praxis huldigenden Veranstaltungen jeglicher Couleur – wie etwa Deine Salons – sind schon heute Legende. Dein MUGI-Projekt hat weltweit begeisterte Anhänger. Deine Lebendigkeit und Kreativität wird über Deine Hochschulzeit hinaus Formate finden, die uns alle bereichern. Danke!

Deine Krista

Wintersemester 1999/2000

  • Ringvorlesung Gender Studies I
  • Frauen- und Geschlechterforschung in der Musik

 

19.10.99

  • Abbie Conant/Melanie Unseld/Gudrun Jalass
  • Von „weiblichen“ und „unweiblichen“ Instrumenten – Klavier und Posaune – eine Gegenüberstellung
  • Monarch 5 Brass Quintett (USA/Norwegen)

 

26.10.99

  • Veronika Busch/Kerstin Palm/Hanns-Werner Heister
  • Gender Studies – Musikanthropologie – Eine Einführung

 

16.11.99

  • Krista Warnke/Berthild Lievenbrück: Renate Birnstein – Violeta Dinescu – Adriana Hölszky – Corinne T. Nordmann – Younghi Pagh-Paan
  • Gesprächskonzert: Komponistinnen gestern und heute – neue Blickwinkel – andere Sichtweisen
  • Kompositionen der Komponistinnen. Finale 21, Leitung Jan Dvorak

 

30.11.99

  • Corinna Herr/Silke Wenzel
  • Was ist aus Medea geworden? Die Rolle der Frau in der Oper
  • Opernarien

 

14.12.99

  • Iris Cramer/Dieter Glawischnig/Mauretta Heinzelmann
  • Frauen im Jazz – Spiel und Improvisation ohne Grenzen?       
  • Jazzquintett „So what“

 

11.01.00

  • Gabriele Wiesmüller/Olga Wildgruber
  • Ein Blick hinter die Kulissen – Regisseurinnen an Theatern und Opernhäusern

 

25.01.00

  • Juliane Ribke/Berthild Lievenbrück/Krista Warnke
  • Geschlechterzuschreibungen und Musikerziehung – Vorstellung von einem „geschulten“ Blick

 

8.02.00

  • Beatrix Bochard mit Studierenden der HdK Berlin und der HfMT Hamburg
  • Gender Studies live:  Frau und Mann – Stimme und Geige – Amalie & Joseph Joachim     

 

Planung und Organisation: Krista Warnke und Berthild Lievenbrück


Wintersemester 2000/01

  • Ringvorlesung Gender Studies II
  • Frauen in Kunst, Politik und Wissenschaft: Reflexionen über das 20. Jahrhundert

 

23.10.00

  • Inge Schröder
  • Geschlechtsrolle rückwärts. Sex und Gender aus der Perspektive der Evolutionsbiologie
  • Musikalischer Kabarettabend

 

6.11.00

  • Gunilla Budde
  • Die Entdeckung der modernen Frau. Zur Sozialgeschichte der Frauen im 20. Jahrhundert
  • Aktuelle Musik von Frauen. Konstanzia Gourzi leitet das Ensemble 21

 

20.11.00

  • Dörte Kuhlmann
  • Building Gender – Raum, Macht und Differenz in der Architektur
  • Jazzabend mit Maria Baptist und der Big Band der HfMT

 

4.12.00

  • Luise Pusch
  • Frauen-Männer-Sprache: Blickwinkel: Feministische Linguistik
  • Literarischer Abend mit Texten von Elfriede Jelinek

 

18.12.00

  • Esther Bejarano
  • Rassismus und Ausgrenzung. Extreme Lebensschicksale jüdischer Frauen
  • Esther Bejerano + Band: Lieder für’s Leben

 

15.01.01

  • Gabriele Klein
  • Performing Gender. Körper-Kunst-Tanz
  • Tanzperformance mit Angela Guerreiro

 

29.01.01

  • Peter Rautmann
  • Ungesehen: Bilder von Frauen – Frauenbilder
  • „Unerhört“. Musik von Charlotte Seither

 

5.02.01

  • Christiane Floyd
  • Information als soziale Ressource. Frauen am Eingang ins Informationszeitalter
  • Spinnen am Computer mit Antje Eske

 

Planung und Organisation: Krista Warnke und Berthild Lievenbrück


Wintersemester 2001/02

  • Ringvorlesung Gender Studies III
  • MGG=Musikgeschichte Goes Gender – Heroengeschichte neu betrachtet

 

16.10.01

  • Beatrix Borchard/Krista Warnke
  • KünstlerBilder

 

30.10.01

  • Ingeborg Allihn/Wolfgang Sandberger
  • Bach gerät aus allen Fugen
  • J. S. Bach: Musik für Cembalo und Clavichord + Textauszüge aus: Die Töchter von J. S. Bach von Swantje Kranz und Luise Pusch

 

13.11.01

  • Cornelia Bartsch/Beatrix Borchard
  • Der männliche und weibliche Beethoven
  • Ausschnitte aus Beethoven Filmen

 

27.11.01

  • Janina Klassen/Gudrun Jalass
  • Chopin tanzt aus der Reihe
  • Frédéric Chopin: 24 Preludes op. 28

 

11.12.01

  • Melanie Unseld/Christel Nies
  • Schönberg/Boulanger – Schulweg versus Lernfeld
  • Klaviermusik von Arnold Schönberg und Lili Boulanger

 

8.01.02

  • Rudolf Frisius/Peter Michael Hamel
  • Stockhausen oder: wie wird man(n) unsterblich?
  • Karlheinz Stockhausen: „Tierkreis“ in der Version für Klarinette und Klavier

 

22.01.02

  • Nike Wagner
  • Familieninszenierung: Wagner
  • Tannhäuser-Suite nach Richard Wagner für Streichquartett, Zimbal und Akkordeon von Frank Böhme

 

5.02.02

  • Jürgen Arndt/Maria Baptist
  • Die Armstrongs – was wäre Satchmo ohne Lil?
  • Jazz von und mit Maria Baptist

 

Planung und Organisation: Krista Warnke/Berthild Lievenbrück/Beatrix Borchard


Wintersemester 2002/03

  •  Ringvorlesung Gender Studies IV
  • MGG=Musikgeschichte Goes Gender II. Räume für Musikerinnen – seinerzeit bis heute

 

15.10.02

  • Genderlog mit Beatrix Borchard und Krista Warnke
  • Einführung: Räume für Musikerinnen –  ein neuer Blick auf Musikgeschichtsschreibung?

 

29.10.02

  • Silke Wenzel
  • Landstraße oder Luftraum: Nonnen und „Spielwip“ im Musiklebe des Mittelalters
  • Musik von Hildegard von Bingen und Sofia Gubaidulina

 

12.11.02

  • Antje Tumat
  • Musik und Akademie: Barbara Strozzi
  • Madrigale und Canzonen von Barbara Strozzi und Francesca Caccini

 

26.11.02

  • Catherine Fourcassiè
  • Musik und Hof: Elisabeth Jacquet de la Guerre
  • Kammermusik und Solokantaten von Jacquet de la Guerre

                                  

10.12.03

  • Beatrix Borchard
  • Musik und Salon?: Fanny Hensel
  • Lieder und Klaviermusik von Fanny Hensel

 

14.01.03

  • Berthild Lievenbrück
  • Musik und Bühne : Ethel Smyth
  • Gemeinsames Einstudieren und Singen von «The March of the Women»

 

28.01.03

  • Kirsten Reese
  • Musik und Studio: Kaija Saariaho
  • Musikalisches Portrait von Kaija Saariaho

 

11.02.03

  • Katrin Remmert
  • Musik und mediale Räume
  • Videoclips und Life-Improvisation

 

Planung und Organisation: Krista Warnke/Beatrix Borchard/Martina Bick


Wintersemester 2003/04

  • Ringvorlesung Gender Studies V
  • Männer? Frauen? Gender Studies – was hat das mit mir zu tun?

 

 

14.10.03

  • Beatrix Borchard/Kirsten Reese
  • Wozu Musik und Gender im Internet?
  • Die Komponistin Katia Tchemberdji live

 

28.10.03

  • Sigrid Schmitz
  • Sex oder Gender im Gehirn? Eine Auseinandersetzung mit aktueller Hirnforschung
  • „lechts und rinks und andere Velwechsrungen“: Texte von Ernst Jandl

 

11.11.03

  • Brigitta Huhnke
  • Patriarchale Globalisierungsmythen. Macht – Medien – Geschlecht
  • Subversives mit Joachim Kuntsch

 

25.11.03

  • Hertha Richter-Appelt
  • Weibliche Männer – männliche Frauen. Neue Erkenntnisse zur Geschlechterforschung in der Medizin
  • Herzen im Dreivierteltakt: Operettenmelodien

 

9.12.03

  • Gabriele Löschper
  • Frauen und Kriminalität. Opfer -Täterinnen – Richterinnen?
  • Frauenkriminalität im Lied

 

13.01.04

  • Barbara Hahn
  • Geschlecht behütend und Gehirn bedrohend. Aporien der Gender Studies
  • Kammermusik von Eunyoung Esther Kim

 

27.01.04

  • Claudia von Braunmühl
  • „We want to live as Humans“. Entwicklungspolitik unter Genderblickwinkel
  • Tangos von Astor Piazolla und Donghi Nam

 

10.02.04

  • Diskussionsforum
  • Gender und Gendervermittlung
  • Kultur- und Gendertrouble: Satirisches und Musikalisches mit Luzie Lewandowski alias Helmut Tschache

 

Planung und Organisation: Krista Warnke/Beatrix Borchard/Martina Bick


Wintersemester 2004/05

 

  • Ringvorlesung Gender Studies VI
  • Maria, Mirjam, Madonna  –  Jungfrau, Heilige, Mutter, Hure

 

 

26.10.04

  • Cornelia Göksu
  • „… auch sollen wir ein Stückchen Wachs essen. Das hilft gegen Hunger und Angst …“ Volkstümliche Marienverehrung gestern und heute
  • Texte und Filmausschnitte

 

9.11.04

  • Sonderveranstaltung. Felicitas Kukuck zum 90ten Geburtstag
  • Ein Gespräch mit Margret Johannsen, Tochter und Texterin
  • Musik von Felicitas Kukuck

 

23.11.04

  • Wiltrud Hendriks
  • „Und Mirjam nahm eine Pauke in ihre Hand“. Kultische Musik von Frauen im Alten Testament
  • Improvisationen mit Schlaginstrumenten und Stimme

 

7.12.04

  • Susanne Fontaine
  • Mit Sinnlichkeit für Askese werben. Maria Magdalena in der Musik der Gegenreformation
  • Musik rund um Magdalena

 

11.01.05

  • Silke Borgstedt
  • Maria als Geschäftsmodell. Inszenierungsmodi von Jenny Lind bis Madonna 
  • Songs, Lieder und Arien

 

25.01.05

  • Magdalena Marx-Weber
  • Mit der Gottesmutter leiden. Stabat Mater-Vertonungen seit dem 16. Jahrhundert
  • Stabat Mater von Pergolesi

 

8.02.05

  • Hertha Richter-Appelt
  • Heilige und Hure. Frauenbilder der männlichen Sexualität
  • Eva Schneider: Von der gefensterten Madonna zum fötalen Umfeld

 

22.02.05

  • Emilija Mitrovic
  • Von der Tempelprostitution bis zur Tippelzone. Einblicke in die Geschichte der Prostitution
  • Klassik und Pop: Hure und Nachtigall

 

Planung und Organisation: Krista Warnke/Beatrix Borchard/Martina Bick


Wintersemester 2005/06

 

  • Ringvorlesung Gender Studies VII
  • Maria, Mirjam, Madonna – Jungfrau, Heilige, Mutter, Hure II

 

 

18.10.05

  • Christa Schoeniger
  • Die Göttin Innana und die Tempelprostitution
  • Dagmar Filter: Visualisierungen der Innana

 

1.11.05

  • Sabine Meine
  • „Vergine bella“ – „Vergine sacra“: Weltliche Modelle für die. Marienverehrung in der italienischen Renaissancemusik
  • Monteverdi „Klagelied der Arianna“, „Klagelied der Maria“, u. a.

 

15.11.05

  • Bettina Uppenkamp
  • Modell Maria – Lucas malt die Madonna
  • Paul Hindemith: „Das Marienleben“ (Auszüge)

 

29.11.05

  • Linda Maria Koldau
  • Fürsprecherin, Magd und Himmelskönigin: Maria in den Frauenliederbüchern des 15. und 16. Jahrhunderts
  • Geistliche Musik von Frauen aus Liederbüchern des 15. und 16. Jahrhunderts

 

13.12.05

  • Michael Heymel
  • Magnifikat: Das hohe Lied der Maria
  • Magnifikatvertonungen

 

17.01.06

  • Martin Loeser
  • Maria in der französischen Musik des 19. Jahrhunderts – Rezeption und soziokulturelle Funktion
  • Französische Orgelmusik

 

31.01.06

  • Uta Ranke-Heinemann
  • Der Papst und die Jungfrauen
  • „Gebet einer Jungfrau“ und andere Marien-Hits

 

14.02.06

  • Susanne Rode-Breymann
  • „Und doch hab’ ich einen so roten Mund, als die großen Madamen …“ – Marie in Bergs Wozzeck
  • Lieder von Alban Berg

 

Planung und Organisation: Krista Warnke/Beatrix Borchard/Martina Bick


Wintersemester 2006/07

 

  • Ringvorlesung Gender Studies VIII
  •  Männerbilder – Frauenbilder – Menschenbilder

 

 

17.10.06

  • Beatrix Borchard
  • Männerbilder – Frauenbilder – Menschenbilder. Der „männliche“ und „weibliche“ Beethoven
  • Ausschnitte aus Beethoven-Filmen

 

31.10.06

  • Herbert Lachmayer
  • Produktive Dekadenz als soziales und künstlerische. Phantasiepotential im ausgehenden 18. Jh.
  • Crossover-Special zwischen Mozart und Pop

 

14.11.06

  • Peter Döge
  • Vom Entweder-oder zum Sowohl-als-auch. Geschlechterkulturen in einer nicht-linearen Welt
  • Jazz und Improvisation

 

28.11.06

  • Katharina Hottmann
  • „Kein TrunckenBolt soll er noch ein SawMagen sein …“ – Männlichkeitskonstruktionen in Hamburger Barockliedern
  • Barocke Liebeslieder

 

12.12.06

  • Reinhard Kopiez
  • Eine Fanomenologie: Fußball und seine Gesänge
  • Fangesänge zum Mitsingen

 

16.01.07

  • Rebecca Grotjahn
  • Stimme und Identität: Zur Verwirrung der Geschlechter
  • Vokalmusik für Countertenor und Altus

 

30.01.07

  • Gunter Schmidt
  • Gibt es Heterosexualität?
  • Opern-Duette

 

13.02.07

  • Christa Brüstle
  • Gender Performance im aktuellen Musiktheater
  • Filmausschnitte

 

Planung und Organisation: Krista Warnke/Beatrix Borchard/Martina Bick


Wintersemester 2007/08

 

  • Ringvorlesung Gender Studies IX
  • Männerbilder – Frauenbilder – Menschenbilder: Paare

 

 

16.10.07

  • Beatrix Borchard
  • Stimme und Geige: Amalie und Joseph Joachim
  • Triogesang für 2 Harfenisten und Schlagzeug von Benjamin Scheuer

 

30.10.07

  • Susanne Schröter
  • Matriarchinnen, starke Brüder und dritte Geschlechte. Gender im Kulturvergleich
  • Ethno-Pop

 

13.11.07

  • Eva Rieger
  • Paare in Richard Wagners Werk – eine musikalische Analyse der Geschlechter
  • Richard Wagner: Wesendonck-Lieder

 

27.11.07

  • Brigitte Hamann
  • Winifred Wagner und Adolf Hitler
  • Filmausschnitte (H.W. Syberberg) und Tannhäusersuite nach Richard Wagner

 

11.12.07

  • Peter Petersen
  • Ingeborg Bachmann und Hans Werner Henze
  • H.W. Henze: Fünf Neapolitanische Lieder (Ingeborg Bachmann gewidmet)

 

15.01.08

  • Dominik Neuner
  • Musiktheatralische Befragungen: Paare auf der Bühne
  • Opernarien und Duette

 

29.01.08

  • Heide Wunder
  • Menschenpaar – Liebespaar – Ehepaar: Paarbeziehungen in der Frühen Neuzeit und heute
  • Stimmimprovisation

 

12.02.08

  • Kreutziger-Herr /Tillmann Claus
  • History – HerStory: Zwei Seiten einer Medaille
  • Musik von Gästen der Musikhochschule Köln

 

Planung und Organisation: Krista Warnke/Beatrix Borchard/Martina Bick


Wintersemester 2008/09

 

  • 10 Jahre Ringvorlesung Gender Studies
  • Vom Gegensatz zur Vielfalt – Visionen für morgen

 

 

28.10.08

  • Blickwinkel: Emotion
  • Ute Frevert
  • Emotionen und Geschlechter: Eine historische Perspektive
  • Bläserensemble

 

11.11.08

  • Blickwinkel: Politik
  • Gabriele Winker
  • Anpassung und Widerstand – Vorstellung einer intersektionalen. Methode zur Analyse von Vielfalt
  • Schlagzeug und mehr

 

18.11.08

  • Blickwinkel: Kultur
  • Susanne Binas – Preisendörfer
  • Kreolisierung, Hybridität, und Transkulturation – Anforderungen an einen zeitgemäßen Kulturbegriff
  • Musik transkulturell

 

2.12.08

  • Blickwinkel: Sexualität
  • Hertha Richter-Appelt/Martin Danneker
  • Variationen und Spielarten von Geschlecht: Lust und Leid in der Sexualität
  • Gender Blending mit Bildern und Musik

 

16.12.08

  • Blickwinkel: Körper
  • Irmela Marei Krüger-Fürhoff
  • Aufhebung der Körpergrenzen. Körper- und Familienkonzepte in  fiktionalen Darstellungen der Transplantationsmedizin
  • body goes electronic

 

13.01.09

  • Blickwinkel: Raum
  • Rebecca Grotjahn
  • Aus der Tiefe des Raumes. Zum Klavierspiel der „höheren Tochter“
  • Klaviermusik von Raum zu Raum

 

27.01.09

  • Blickwinkel: Alter
  • Martina Wolfinger
  • Alter(n) – Schönheit – Geschlecht
  • Jazz und Rezitation

 

10.02.09

  • Blickwinkel: Religion
  • Ulrike Murmann und Lamya Kaddor
  • Ethische Werte im interreligiösen Dialog                         
  • Neue Klangwelten: „Gregoriabic“

 

Planung und Organisation: Krista Warnke/Berthild Lievenbrück/Beatrix Borchard/MartinaBick


Wintersemester 2009/10

 

  • Ringvorlesung Gender Studies XI
  • Musik: Sprache der Gefühle?

 

 

20.10.09

  • Krista Warnke
  • Vom Kunstwerk zur Beziehungskunst
  • Klavier-Improvisationen mit Peter Michael Hamel

 

3.11.09

  • Ulrike Migdal
  • „Wann wohl das Leid ein Ende hat“ – Briefe (1933-42), Gedichte und Lieder von Ilse Weber aus dem KZ Theresienstadt
  • Lyrik, Briefe und Lieder von Ilse Weber

 

17.11.09

  • Gerhart Darmstadt im Gespräch mit Menno van Delft und Studierenden der HfMT Hamburg
  • Wohltemperierte Empfindungen -Tonart und Affekt in der Musik Johann Sebastian Bachs 
  • Präludien und Fugen von Johann Sebastian Bach

 

1.12.09

  • Julia Heimerdinger
  • Geschlechter(-repräsentation) in Filmton und Filmmusik
  • Live-Vertonung des Stummfilms „Metropolis“ mit Saxophon, Klavier und Elektronik

 

15.12.09

  • Karin Schumacher
  • „Gefühle“ in der Musiktherapie mit Menschen mit Autismus
  • Videobeispiele

 

12.01.10

  • Kirsten Reese
  • Gefühlvolle Lautsprecher ­- subjektive Perspektiven in
  • Kompositionen mit elektronischen Medien

 

26.01.10

  • Musik als Beziehungskunst
  • Das „Boulanger Trio“ im Gespräch mit der Konzertagentin Sonja Simmenauer
  • Musik für Klaviertrio

 

Planung und Organisation: Beatrix Borchard und Martina Bick


Wintersemester  2010/11

 

  • Ringvorlesung Gender Studies XII
  • Frauen um Gustav Mahler

 

 

 

19.10.10

  • Beatrix Borchard/Georg Borchardt
  • Einführungsveranstaltung
  • Gustav Mahler: Lieder aus „Des Knaben Wunderhorn“

 

2.11.10

  • Karen Martensen
  • Anna Bahr-Mildenburg – die Geliebte
  • Arien und Lieder von Richard Wagner und Richard Strauss

 

16.11.10

  • Barbara Weidle
  • Anna Mahler – die Tochter
  • „Kindertotenlieder“ von Gustav Mahler

 

30.11.10

  • Beate Thalberg
  • Nathalie Bauer-Lechner – die Gesprächspartnerin
  • Filmvorführung

 

14.12.10

  • Georg Borchardt
  • Marion von Weber – die erste Liebe
  • Gustav Mahler: Lieder nach Texten von Friedrich Rückert

 

11.01.11

  • Susanne Rode-Breymann
  • Alma Mahler-Werfel – die Ehefrau
  • Lieder von Alma Mahler-Werfel und Gustav Mahler

 

25.01.11

  • Beatrix Borchard
  • Mahler auf der Couch
  • Spielfilm: Mahler auf der Couch (2010) von Percy und Felix Adlon

 

Planung und Organisation: Beatrix Borchard und Martina Bick


Wintersemester 2011/12

 

  • Ringvorlesung Gender Studies XIII
  • Singende Königinnen, tanzende Prinzen: Musik an europäischen Höfen

 

 

18.10.11

  • Susanne Rode-Breymann
  • Musik an europäischen Höfen – Eine Einführung
  • Musik aus der Oper „La Liberazione di Ruggiero“ von Francesca Caccini (1587-1640)

 

1.11.11

  • Silke Leopold
  • Musik im hierarchiefreien Raum – Barbara Strozzi und die Accademia degli Unisoni in Venedig
  • Venezianische Vokal- und Instrumentalmusik

 

15.11.11

  • Susanne Rupp
  • John Dowland am Hof Elisabeths I. in London
  • Musik für Flöte und Laute

 

29.11.11

  • Bernhard Schrammek
  • Domenico Scarlatti am Hof Maria Barbaras in Lissabon und Madrid
  • Musik für Cembalo

 

13.12.11

  • Gerhart Darmstadt
  • Johann Jakob Froberger am Hof von Sibylla Herzogin von Württemberg-Mömpelgard
  • Musik für historische Tasteninstrumente

 

10.01.12

  • Wolfgang Hochstein
  • Johann Adolf Hasse und Faustina Bordoni in Dresden
  • Arien von J.A.Hasse

 

24.01.12

  • Markus Grassl
  • Elisabeth Jacquet de la Guerre in Versailles
  • Musik von Jacquet de la Guerre

 

Planung und Organisation: Beatrix Borchard/Martina Bick in Zusammenarbeit mit dem Studio für Alte Musik


Wintersemester 2012/13

 

  • Ringvorlesung  Gender Studies und Musik XIV
  •  „Die Musik ist ein Weib“ (Richard Wagner) zuschreiben – einschreiben – gegenschreiben

 

 

30.10.12

  • Zuschreiben:
  • Eva Rieger
  • „Die Musik ist ein Weib“ (Richard Wagner)
  • Lesung von Texten Richard Wagners

 

13.11.12

  • Gegenschreiben:
  • Krista Warnke
  • Betrachtungen aus dem Blickwinkel der Affektlogik                
  • Musikprogramm: Wagner einmal anders

 

27.11.12

  • Anders schreiben:
  • Dagmar Penzlin
  • Kann ein gendersensibler Musikjournalismus gelingen?
  • Emilie Mayer: Erstaufführung des Streichquartetts op.14 g-Moll

 

11.12.12

  • Dekonstruieren:
  • Anabelle Spallek
  • Die „Lisztomanie“ oder wie sollten Frauen im 19. Jahrhundert fühlen?                                
  • Franz Liszt: Ballade Nr. 2 h-Moll für Klavier

 

8.01.13

  • Gegenkomponieren:
  • Cornelia Bartsch
  • „Ihre Musik ist männlicher als die Händels“ – Komponistinnen im      Dschungel der Zuschreibungen
  • Video-Mitschnitte aus der Oper „Strandräuber“ von Ethel Smyth

 

22.01.13

  • Untersuchen:
  • Bernhard Richter
  • Artikulationen im Vokaltrakt in der Perspektive unterschiedlicher Geschlechter und Stimmgattungen
  • Schlager und Lieder der 20er Jahre

 

5.02.13

  • Sich einschreiben:
  • Lisbeth Suhrcke
  • Die Musikschriftstellerin La Mara, d.i. Marie Lipsius
  • Lesung aus Texten von La Mara

 

Planung und Organisation: Beatrix Borchard und Martina Bick


Wintersemester 2013/14

 

  • Ringvorlesung Gender Studies und Musik XV
  • Carl Philipp Emanuel Bach (1714-1788): Der „große Bach“ – Profile eines „Originalgenies“

 

 

22.10.13

  • Gerhart Darmstadt
  • „Man sieht und hört es ihm an“ – Herzrührung bei Horaz und  Carl Philipp Emanuel Bach
  • Musik von Joh. Seb. Bach, C. Ph. E. Bach und Joseph Martin Kraus

 

5.11.13

  • Rebecca Grotjahn
  • Genius – Genus – Genealogien: Bach-Rezeption und Geniediskurs
  • Musikprogramm mit Werken von J.S. Bach bis Fanny Hensel

 

12.11.13

  • Ingeborg Allihn
  • Der Berliner Bach
  • „23 Pièces caractéristique“ von Carl Philipp Emanuel Bach

 

26.11.13

  • Dorothea Schröder
  • „Sehr gut herzige und umgängliche Personen“ – Carl Philipp Emanuel Bach und das Hamburger Publikum
  • Lieder und Oden von Carl Philipp Emanuel Bach aus den Sammlungen „Sturms geistliche Gesänge mit Melodien“, „Oden mit Melodien“ und „Neue Lieder-Melodien“

 

3.12.13

  • Maria Hübner
  • Die Frauen der Bach-Familie
  • Petra Oelker
  • Hamburger Bürgerfrauen zur Zeit von Carl Philipp Emanuel Bach und Gotthold Ephraim Lessing
  • Lieder von C.Ph.E. Bach

 

10.12.13

  • Katharina Hottmann
  • Empfindsamkeit versus Anakreontik – Carl Philipp Emanuel Bach in seinen Liedern
  • Lieder von C.Ph.E.Bach

 

7.01.14

  • Menno van Delft
  • Das musikalische Frauenzimmer im 18. Jahrhundert – über Carl Philipp Emanuel Bachs Klaviersonaten „à l’usage des Dames“ und andere speziell für Frauen herausgegebene Musik
  • Vortrag mit Musikprogramm

 

14.01.14

  • Cornelia Bartsch
  • Ein Gespräch der alten mit der neuen Zeit –  Sara Levy und die an sie gerichteten Kompositionen Carl Philipp Emanuel  Bachs
  • Carl Philipp Emanuel Bach: Quartette Wq 93 und 95 für Flöte, Bratsche, Violoncello und Cembalo

 

21.01.14

  • Gerhart Darmstadt in Zusammenarbeit mit Sebastian Dunkelberg
  • Der fingierte Prozess von Joseph Martin Kraus gegen Carl Philipp Emanuel Bach „fürs Jahr 1777“
  • „Musikalische Beweismittel“ von Carl Philipp Emanuel Bach, Christoph Willibald Gluck, Christian Gottlob Neefe und Joseph Martin Kraus

 

28.01.14

  • Volkhardt Preuß
  • Der „zweyte Theil“ der Clavierschule Carl Philipp Emanuel Bachs „Versuch über die wahre Art, das Clavier zu spielen“: Die „freye Fantasie“

 

4.02.14

  • Peter Holtslag
  • Carl Philipp Emanuel Bach in seinen Briefen
  • Musik für Blockflöte und Traversflöte

 

11.02.14

  • Beatrix Borchard
  • Familie Bach im Film
  • Ausschnitte aus Musikfilmen

 

18.02.14

  • Wolfgang Zerer
  • Die Orgelwerke Carl Philipp Emanuel Bachs
  • Hauptkirche St. Katharinen, Orgelmusik von C.Ph.E.Bach

 

Planung und Organisation: Beatrix Borchard/Martina Bick in Zusammenarbeit mit dem Studio für Alte Musik


Wintersemester 2014/15

 

  • Ringvorlesung Gender Studies und Musik XVI
  • Familie – Freundschaft – Konstellationen

 

 

28.10.14

  • Beatrix Borchard
  • Frei aber einsam „f a e“ – MusikerKonstellationen
  • Sonate für Violine und Klavier – F A E-Sonate von Robert Schumann, Johannes Brahms und Albert Dietrich
  • Rezitation: Briefe und Texte von Robert und Clara Schumann, Joseph Joachim und Johannes Brahms

 

4.11.14

  • Matthias Tischer
  • Pop-Band als Familie am Beispiel des Beatles-Filmes „Help“
  • Filmausschnitte

 

18.11.14

  • Melanie Unseld
  • Familiendramen auf der Bühne: Leos Janacek
  • Sonate für Violine und Klavier von Leos Janáček

 

2.12.14

  • Anke Charton
  • „und in der Schule […] endlich auch des Bernacchi gebildet.“ Vom Kastraten zum contralto musico: Gesangsgenealogie im 18. und frühen 19. Jahrhundert
  • Arien aus Opern von G.F. Händel, W.A. Mozart und G. Rossini

 

13.01.15

  • Nina Noeske
  • Familienkitsch? Freundschafts- und Familienbilder in der Musik des 19. und 20. Jahrhunderts
  • Lieder von Richard Strauss und Songs aus dem Musical „The Sound of Music“ von Richard Rodgers und Oscar Hammerstein

 

27.01.15

  • Elisabeth Treydte
  • Entwicklungspfade feministischer Musikwissenschaft:  vom „Archiv Frau und Musik“ zum Komponist_innendiskurs im Musikjounalismus heute
  • Klaviersonate op. 21 in c-Moll von Cécil Chaminade, 1. Satz

 

10.02.15

  • Sonia Simmenauer
  • Muss es sein? – Quartettfamilien
  • Felix Mendelssohn Bartholdy: Streichquartett Nr. 2 in a-Moll Op. 13

 

Planung und Organisation: Beatrix Borchard/ Nina Noeske/Martina Bick


Wintersemester 2015/16

 

  • Ringvorlesung Gender Studies und Musik XVII
  • Neues aus Genderforschung und Musikvermittlung

 

 

27.10.15

  • Nina Noeske
  • Geschichte(n) schreiben. Eine Bestandsaufnahme
  • Hamburger Erstaufführungen von Germaine Tailleferre: „Guitare“ für Gitarre solo und Concerto pour deux guitares et orchestre

 

10.11.15

  • Florian Rügamer, Martina Bick, Bettina Knauer, Cornelia Geißler
  • Neue Formen der Musikvermittlung: Zwei multimediale Websites im Rahmen der Forschungsplattform  MUGI: http://mugi.hfmt-hamburg.de

 

24.11.15

  • Margarete Zander
  • Neue Biographien: Sabine Meyer. Weltstar mit Herz
  • Musik für zwei Klarinetten und Fagott von Wolfgang Amadeus Mozart und Swan Hennessy

 

8.12.15

  • Krista Warnke und Berthild Lievenbrück
  • Neue Bücher: Momente gelingender Beziehung. Was die Welt zusammenhält – eine Spurensuche
  • Gemeinsames Singen von Weihnachtsliedern aus aller Welt

 

15.12.15

  • Regina Back
  • Neue Perspektiven auf eine Künstlerfreundschaft: „Freund meiner MusikSeele“ – Felix Mendelssohn Bartholdy und Carl Klingemann im brieflichen Dialog
  • Lieder von Felix Mendelssohn Bartholdy und Carl Klingemann

 

12.01.16

  • Susanne Wittek und Ira Hochman
  • Neue Konzertformen: „Die glücklichsten Jahre“ –  Sabine Kalter, verehrte Primadonna am Hamburger Stadt-Theater
  • Arien aus Opern von P. Hindemith, E.W. Korngold und I. Strawinsky

 

26.01.16

  • Birgit Saak
  • Neue Biographien: „von unserer gemeinsamen Art des Feilens“- Facetten künstlerischer Zusammenarbeit bei Mathilde und Richard Kralik von Meyrswalden
  • Vier Lieder aus dem Zyklus „Lieder im heiligen Geist“ von Mathilde Kralik von Meyrswalden

 

9.02.16

  • Melanie Unseld und Beatrix Borchard im Dialog
  • Biographie und Musikgeschichte. Wandlungen biographischer Konzepte in Musikkultur und Musikhistoriographie. Neue Formen der Biographik: Pauline Viardot-Garcia. Fülle des Lebens
  • Drei Lieder von Pauline Viardot sowie Arien von C.W. Gluck, G. Rossini, P.I. Tschaikowsky und M.I. Glinka aus dem Repertoire der Pauline Viardot.

 

Planung und Organisation: Beatrix Borchard/Nina Noeske/Martina Bick

‹ zurück