Lehre

von Beatrix Borchard

Beatrix BorchardBeatrix Borchard entwickelte in der Lehre alternative Formen für eine engere Verknüpfung zwischen dem Denken und Schreiben über Musik und der Musikpraxis. So hat sie in Berlin, Detmold und Hamburg in Zusammenarbeit mit KollegInnen und Studierenden verschiedener Studiengänge zahlreiche, auch szenische Konzertprojekte durchgeführt. Bühnenstücke wurden ebenfalls erarbeitet, in Berlin beispielsweise eine Salonoperette von Pauline Viardot-Garcia, und eine Barockoper, Argenore von Wilhelmine von Bayreuth, der Schwester Friedrich des Großen, neu eingerichtet. Diese Bearbeitung war der offizielle Beitrag der Universität der Künste Berlin zum Preußenjahr. (vgl. Beatrix Borchard, Musik im Kontext, Projektarbeit in der Hochschulausbildung, in: Üben & Musizieren, Heft 4, 2002, S. 16-23).

Auch in der Lehre ist es ihr ein besonderes Anliegen, sich mit der Zeit des ationalsozialismus und der Funktion bzw. Funktionalisierung von Musik gerade in dieser Zeit auseinanderzusetzen. Zu den Themen „Musik in Theresienstadt“ und „Verstummte Stimmen“ fanden sowohl in Detmold als auch in Hamburg szenische Konzerte statt.
Diese und andere Arbeitsformen, wie z.B. die Erarbeitung einer ein Komponistenportrait begleitenden Ausstellung oder eines „Hörraums für Maria Callas“, die Entwicklung von Rundfunk- und Fernsehsendungen, die Konzeption einer CD bzw. einer CD-Rom oder Internetseite ermöglichen nicht nur eine tiefere musikgeschichtliche Erarbeitung bestimmter Themen sondern bereiten die Studierenden auch auf eine freiberufliche Tätigkeit im Musikbereich vor.

> Artikel Musik im Kontext, Projektarbeit in der Hochschulausbildung, in: Üben & Musizieren 4/2002, Schott Verlag, Link: http://www.musikpaedagogik-online.de

AUSGEWÄHLTE LEHRVERANSTALTUNGEN

Hochschule für Musik und Theater, Hamburg

SS 2009

  • Musikgeschichte im Überblick II
  • Mendelssohn-Salons
  • Über Musik sprechen

WS 2008/2009

  • Musikgeschichte im Überblick I
  • Über Musik sprechen
  • Jüdische Musik und Kultur
  • 10 Jahre Ringvorlesung Gender Studies

SS 2008

  • Provokation Medea
  • Ringvorlesung und Seminar. Johannes Brahms zum 175. Geburtstag
  • Über Musik sprechen.
  • Sprechen/Schreiben
  • Musikinstrumente – männlich/weiblich

WS 2007/2008

  • Provokation Medea
  • Musik als Medium jüdischer Akkulturation
  • Frauenbilder – Männerbilder – Menschenbilder: Paare
  • Über Musik sprechen
  • Über Musik schreiben

WS 2006/2007

  • „Abschied“ Begleitseminar zum Projekt schulpraktisches Musizieren von Prof. Dr. Schönherr
  • Über Musik sprechen. Über Musik schreiben
  • Frauenbilder – Männerbilder – Menschenbilder
  • Singen-Schreien-Verstummen
    Begleitseminar zur Ausstellung der Hamburger Staatsoper „Verstummte Stimmen“

SS 2006

  • Genie und Wahnsinn? – Robert Schumann
  • AlkestisKomplex: Mythen, Texte, Kompositionen.
    Seminar zum fächerübergreifenden Projekt
  • Über Musik sprechen. Über Musik schreiben
  • Musik und Geschlecht

SS 2005

  • Räume für Musik II: Fanny Hensel geb. Mendelssohn
    Konzertprojekt (gemeinsam mit der UdK Berlin)
  • Exzentrische Beziehungen in Literatur und Kunst
    (gemeinsam mit Katharina Hottmann)
  • Antike Helden und Heldinnen in wechselnden Gewändern III

WS 2004/2005

  • Maria-Mirjam-Marie-Madonna: Jungfrau, Heilige, Mutter, Hure
    Interdisziplinäres Begleitseminar zur Ringvorlesung
  • Räume für Musik I: Fanny Hensel geb. Mendelssohn
  • Exzentrische Beziehungen in Literatur und Kunst
    (gemeinsam mit Katharina Hottmann)
  • Antike Helden und Heldinnen in wechselnden Gewändern II

Musikwissenschaftliches Seminar Detmold/Paderborn

WS 2001

  • Konzertprojekt: Komponieren in Theresienstadt
  • Lili Boulanger
  • Wagner Schriften

SoSe 2001

  • Musik und Liebe (Rundfunksendung)
  • Puccini
  • Was heißt Musikgeschichte ?

WS 2000

  • Konzertprojekt: Clara und Robert Schumann
  • Filmmusik
  • Gottesdienst und/oder Entertainment – Zur Konzertgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts
  • Einführung in das musikwissenschaftliche Studium

Hochschule der Künste, Berlin

SoSe 2001

  • Opernprojekt: Oper im 18. Jahrhundert: Argenore
    (gemeinsam mit Prof. Jutta Schlegel)

SoSe 2000

  • Opernprojekt: Don Giovanni
    (gemeinsam mit Prof. Jutta Schlegel)
  • Projekt: Maria Callas – Sängerin und Mythos
    Öffentliche Präsentation unter dem Titel: Ein Raum für Maria Callas

WS 2000 Lehrauftrag an der Humboldt-Universität Berlin:

  • Vom Virtuosen zum Interpreten? – Zur Konzertgeschichte des 19.
    und 20. Jahrhunderts

SoSe 1999

  • Konzert- und Opernprojekt: Sängerin und Komponistin – Pauline Viardot-Garcia
    (gemeinsam mit Prof. Jutta Schlegel, Inszenierung: Prof. Dagny Müller – Einladung der Produktion nach Baden-Baden)
    Komponieren in Theresienstadt

WS 1998/99

  • Konzertprojekt „Stimme und Geige – Mann und Frau: Amalie und Joseph Joachim (gemeinsam mit Prof. Dr. E. Budde und Prof. Jutta Schlegel)
  • Musik und Politik (PS)

SoSe 1998

  • Musikästhetische Schriften des 18. und 19. Jahrhunderts

WS 1997/98

  • Konzertprojekt: „Lieder mit und ohne Worte – Fanny und Felix Mendelssohn“
    (gemeinsam mit Prof. Jutta Schlegel)

SoSe 1997

  • Konzertprojekt: „Ein Abend für Johannes Brahms“
    (gemeinsam mit Prof. Jutta Schlegel)
  • Vom Virtuosen zum Interpreten – Zur Geschichte des Konzertwesens

WS 1996/97

  • Zwischen Öffentlichkeit und Privatheit – Das Vokalwerk von Johannes Brahms

SoSe 1996

  • Konzertprojekt: Ein Abend für Clara und Robert Schumann
    (gemeinsam mit Prof. Jutta Schlegel)

WS 1995/96

  • Clara Schumann, Komponistin und/oder Interpretin
  • Metropole oder Region – Zur Berliner Musikgeschichte
    (gemeinsam mit Prof. R. Cadenbach)

SoSe 1995

  • Konzertprojekt: Lili und Nadia Boulanger

WS 1994/95

  • Lili und Nadia Boulanger

SoSe 1994

  • Konzertprojekt: Ethel Smyth, Johanna Kinkel und Pauline Viardot-Garcia

WS 1993/94

  • Biographik und Werkbetrachtung II: Komponistinnen im 19. Jahrhundert

SoSe 1993

  • Biographik und Werkbetrachtung (Beethoven, Brahms, Tschaikowsky und Shostakovitch)

WS 1992/93

  • ‚Frauen-Bilder‘ in Liedvertonungen

SoSe 1992

  • Vorbereitung eines von StudentInnen gestalteten musikalisch-literarischen Portraits über Fanny Hensel

WS 1991/92

  • Fanny Hensel geb. Mendelssohn, Leben und Werk

SoSe 1991

  • Frauen- und Männergestalten in der Oper (Fidelio, Freischütz, Lohengrin, Tristan, Traviata, Tosca, Lulu)

WS 1990/91

  • Klangportrait Adriana Hölszky – Vorbereitung einer Ausstellung und eines Programmheftes zu einzelnen Werken der zeitgenössischen Komponistin

SoSe 1990

  • Musikerinnen in Ost und West
    Ergebnis: Dokumentation und Ausstellung in der Hochschule der Künste und in der Hanns-Eisler-Hochschule

WS 1989/90

  • Musikalische Biographien – ein Interviewprojekt
    Ergebnis: eine Rundfunksendung

SoSe 1989

  • Clara Schumann, Leben und Werk

‹ zurück