Herzlich Willkommen bei MUGI

  • (105%)
  • Deutsch
  • Herzlich Willkommen bei MUGI!

    Musikvermittlung und Genderforschung:
    Musikerinnen-Lexikon und multimediale Präsentationen

    Beatrix Borchard und Nina Noeske (Hg.), Hochschule für Musik und Theater Hamburg 2003ff.

    Aktuelle lexikalische Artikel

    Wir freuen uns, Ihnen die neuesten unserer 528 lexikalischen Artikel vorstellen zu dürfen und wünschen Ihnen eine spannende Lektüre:

    Wenn Sie Interesse an der Mitarbeit bei MUGI haben, selbst einen lexikalischen Artikel zu einer Musikerin verfassen möchten oder mit neuen Forschungsergebnissen zur Aktualisierung eines Artikels beitragen wollen, dann schreiben Sie uns gern an:

    mugi[at]hfmt-hamburg.de

    Aktuelle multimediale Präsentationen

    Im Bereich „Multimedia“ lohnt sich der Besuch der neuesten multimedialen Präsentation, der digitalen Festschrift Beatrix Borchards vom MUGI-Team

    Und die Seite über die Oper Yang Guifei von Yijie Wang

    21 weitere Präsentationen zu Musikerinnen und Themen aus dem Bereich der musikwissenschaftlichen Gender Studies laden zum Entdecken ein.

    Kalenderblatt vom

    1807

    starb die Musikpädagogin, Cembalistin, Sängerin und Komponistin Genovieffa Ravissa in Lausanne.

    Der Stil der Cembalosonaten op. 1 ist frisch und unbekümmert, noch konventionellen Mustern verhaftet, andererseits deutlich auf der Suche nach neuen Formen.

    1878

    wurde die Violinistin, Schriftstellerin, Kunstmäzenin und Kunst- und Musikförderin Leonora Jackson in Boston geboren.

    Leonora Jackson wird meist in eine Reihe mit den großen amerikanischen Violinistinnen der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert gestellt, darunter Maud Powell und Geraldine Morgan.

    Im gleichen Jahr wurde die Russische/sowjetische Harfenistin und Musikpädagogin Xenia Erdeli in Landsitz der Familie in Miroljubowka bei Jelisawetgrad geboren.

    Xenia Erdeli war eine sehr prominente russische/sowjetische Harfenistin und Musikpädagogin.

    1887

    wurde die Pianistin, Komponistin und Korrepetitorin Evelyn Faltis in Trautenau geboren.

    Evelyn Faltis studierte Klavier und Komposition bei Hugo Reinhold, Richard Heuberger, Felix Draeseke und Eduard Reuß in Wien und Dresden.

    1963

    May Muklestarb die Cellistin, Solistin, Kammermusikerin, Komponistin und Veranstalterin May Mukle im Alter von 82 Jahren in Cuckfield (Sussex).

    Die Cellistin May Mukle gilt mit ihrer außergewöhnlichen Begabung als eine der ersten Frauen, denen auf diesem Instrument eine internationale Karriere als Konzertsolistin und Kammermusikerin gelang.