Herzlich Willkommen bei MUGI

  • (100%)
  • Deutsch
  • Herzlich Willkommen bei MUGI!

    Musikvermittlung und Genderforschung:
    Musikerinnen-Lexikon und multimediale Präsentationen

    Beatrix Borchard und Nina Noeske (Hg.), Hochschule für Musik und Theater Hamburg 2003ff.

    Aktuelle lexikalische Artikel

    Wir freuen uns, Ihnen die neuesten unserer 530 lexikalischen Artikel vorstellen zu dürfen und wünschen Ihnen eine spannende Lektüre:

    Wenn Sie Interesse an der Mitarbeit bei MUGI haben, selbst einen lexikalischen Artikel zu einer Musikerin verfassen möchten oder mit neuen Forschungsergebnissen zur Aktualisierung eines Artikels beitragen wollen, dann schreiben Sie uns gern an:

    mugi[at]hfmt-hamburg.de

    Aktuelle multimediale Präsentationen

    Im Bereich „Multimedia“ lohnt sich der Besuch der neuesten multimedialen Präsentation, der digitalen Festschrift Beatrix Borchards vom MUGI-Team

    Und die Seite über die Oper Yang Guifei von Yijie Wang

    21 weitere Präsentationen zu Musikerinnen und Themen aus dem Bereich der musikwissenschaftlichen Gender Studies laden zum Entdecken ein.

    Kalenderblatt vom

    1880

    Anna Caroline de Bellevillestarb die Pianistin und Komponistin Anna Caroline de Belleville im Alter von 72 Jahren in München.

    Anna Caroline de Belleville galt als so genanntes „Wunderkind“.

    1933

    Alma Stencelstarb die Pianistin Alma Stencel im Alter von 46 Jahren in Scarsdale, NY.

    Alma Stencel wurde von dem kalifornischen Pianisten Hugo Mansfeldt ausgebildet, der im Sommer 1884 zum engeren Kreis der Liszt-Schüler in Weimar gehörte und in diesem Zusammenhang Liszts „Bagatelle sans tonalité“ LW A 337 uraufgeführt hatte. 1898 wird in San Francisco von einem Wohltätigkeitskonzert mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart, Theodor Leschetitzky, Frédéric Chopin und Felix Mendelssohn berichtet, das die damals neunjährige Alma Stencel mit einem anderen jungen Pianisten bestritt (San Francisco Call, 23. März 1898, S. 9). Vermutlich 1902–03 nahm Alma Stencel Unterricht bei Leopold Godowsky in Berlin.